„Folsom Prison Band“

„Tribute to Cash & Countrymusic“

 

Die Folsom Prison Band hält die Erinnerung an den legendären Johnny Cash wach und führt

fort, was Cash einst schuf. Eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music mit Hits

und Raritäten, bei der die Spur von anfänglichem Material bis zu den späten American

Recordings reicht. Doch in diesem Programm steckt mehr: Aufgebaut um die Songs von JR

Cash, welche knapp die Hälfte des vielfältigen Programms einnehmen, findet sich zudem

Material seiner Weggefährten und deren, dessen Musik die Legende so beeinflusst hat: Willie

Nelson fehlt dabei ebenso wenig wie Kris Kristofferson, Hank Williams, Elvis Presley oder

Buddy Holly. Gefühlvoll interpretiert dabei Roman Hofbauer mit seiner einzigartigen Stimme

die Songs der Legende Cash, unterlegt durch den stampfenden Rhythmus der Akustik-Gitarre.

Der zweite Eckpfeiler der Band besteht aus dem Salzburger Ausnahmegitarristen Martin

Langer. Wenige kennen die Musikgeschichte so gut wie er und genauso wenige können ihr

Wissen in einem grandios virtuosen Gitarrenspiel umsetzen. Dabei werden die Songs

interpretiert, nicht einfach nur nachgespielt, sondern vielmehr mit dem eigenen Stempel

versehen – eine tiefe Verneigung vor den Originaltiteln. Umgemünzt auf die Sologitarre

bedeutet das, dass man neben den typischen Grooves auch immer wieder Einflüsse aus New

Orleans – feinste Jazz-Nuancen- entdeckt. Diese bislang einmalige Kombination hebt die

Folsom Prison Band ganz deutlich aus dem einfachen Genre „Country & Blues“ hervor, denn

die Combo schafft damit einen eigenen Stil.

 

Mit authentischem Sound und gefühlvollen Interpretationen kann man sich auf ein echtes

Konzerterlebnis freuen, in dem die Tiefe und Schwere von Cashs Liedern glaubwürdig

wiedergegeben wird. Dabei wird man wird eingeladen auf eine musikalische Zeitreise.

Umrahmt werden die Lieder mit Hintergrundgeschichten über deren Entstehung und die Zeit

in der sie geschrieben wurden.

 

Das Publikum wird auf einen Streifzug durch den amerikanischen Süden mitgenommen.

Unsterbliche Cash-Klassiker wie „Walk the line“ oder „Ring of Fire“ gehören ebenso dazu

wie „Man comes around“ als auch Nummern von Wegbegleitern des „Man in Black“ wie

etwas Willie Nelson, Elvis Presley oder Bob Dylan. Beide Musiker sind seit Jahren zusammen unterwegs, unter anderem sind sie als Support der Bellamy Brothers auf der Bühne und haben den Titelsong zum „Austrian King of Country“ aufgenommen. Ein Abend mit der Folsom Prison Band heißt tief eintauchen in eine andere Welt, in den Südwesten der USA und einer musikalischen Zeitreise zu den Wurzeln des

Country, Blues und Rock`n Roll zu folgen und dabei auf gute alte Bekannte zu treffen. Ein

echtes Konzerterlebnis wartet auf die Besucher.

 

 

24.11.2018 um 20:00 Uhr in der Stadthalle Neustadt Waldnaab - Tickets beim Neuen Tag und allen angeschlossenen VVK ab 18.-€

 


Gerne halten wir Sie über unsere Veranstaltungen auf dem Laufenden, tragen Sie sich einfach in unseren vierteljährlich erscheinenden Newsletter ein.